KTM löst die 790 Duke mit der neuen 890 Duke ab. Die bleibt etwas hinter der großen Schwester 890 Duke R zurück.Bislang wird die KTM 890 Duke ausschließlich in einer 121 PS und 99 Nm starken R-Version angeboten. Daneben darf der neue, große Zweizylinder auch in den 890er Adventure-Modellen mit 105 PS und 100 Nm wirken.

Die neuen KTM DUKEs der Generation 2021 mit kleinerem Hubraum verkörpern den KTM-Naked-Bike-Charakter mit Performance, Vielseitigkeit und einfachem Handling genauso perfekt wie ihre großen Schwestern. Mit ihrem neuen Look stehen die KTM 125 DUKE und die KTM 390 DUKE für eine umfangreiche Baureihe, die sich für Einsteiger genauso eignet wie für treue KTM-Fans.

Singles haben bei KTM auch mit Euro 5 Zukunft. Die Österreicher bringen zum Modelljahr 2021 aktualisierte Versionen der KTM 690 Enduro R und der KTM 690 SMC R.